Großpressmaschinen

Wir verfügen über eine 6-Kurbelpresse mit einer Leistung 1.500 – 6.500 Tonnen, die für die direkte rotations und formgebenden Schmiedestücke mit einem Gewicht von 0,5 bis 45 Kilo bestimmt sind. Das Ausmaß dieser Schmiedestücke kann eine Größe von 50 mm bis 400 mm für die verschiedenen Formen der Radverzahnungen, Fassungen und Flansche sein. Die Serienmäßige Herstellung der Standartmaße beträgt 500 Stücke im Jahr.

Maschine Gewichtskategorie Rozměr (ø nebo d/š) Foto des Erzeugnisses
1x Maxilis 1500 bis 3 kg bis 140 mm
1x Maxilis 1600 bis 3 kg bis 140 mm
2x Maxilis 2500 bis 11 kg bis 2000 mm
1x Maxilis 4000 bis 24 kg bis 290 mm
1x Maxilis 6500 bis 45 kg bis 400 mm

Fallhämmer

Diese Fallhämmer präsentieren die Spitze der Schmiedefertigkeit. Auf dem Fallhammer ist die Herstellung von komplizierten Formschmiedestücken mit geraden oder gebrochen Bruchflächen sortiert, mit verschiedenen Mengen Beugungen, Biegungen und Winkelgrößen gedreht, die wie verschiedene Zustangen, Hebelschwengel, Gabeln und Tragscheibe sind. Wir sind fähig Detailstücken mit einem Gewicht von 0,1 bis 70 Kilo serienmäßig herzustellen bis zu 500 Stücke im Jahr.

Maschine Gewichtskategorie Maximallänge Foto des Erzeugnisses
1x Banning 3000 bis 16 kg 700 mm
2x MPM 25000 (MAS 6500) bis 70 kg 800 mm
1x KJH4 – entgegenüblicher Fallhammer bis 3 kg

Stauchmaschinen

Auf den wagerechten Schmiedepressen bieten wir die Herstellung von gestauchten Schmiedestücken an, gefüllte und Hohlkörper, mit einer Länge von 2000 mm und einem geformten Teil mit gewichtsmäßiger Abgrenzung von 2- bis 20 Kilo, mit einem maximalen Durchmesser von 230 mm. Die serienmäßige Herstellung beträgt 1000 Stück im Jahr. Typischer Vertreter dieser Welle sind gestauchte Flansche.

Walzmaschinen

Die Schmiede verfügt ebenfalls über zwei Walzmaschinen ULS100, wobei eine Maschine ein Bestandteil der eigenständiger Linie für die Herstellung der gewalzten Stücke ist. Die serienmäßige Produktion sind 50.000 Stück im Jahr. Die zweite Maschine ist bei der Kurbelpresse LZK4000 plaziert und primär wird sie für die Herstellung von Vorwalzen für die Schubstangen genutzt. Der Durchschnitt der Eingangsmaterialien für transverzale Walzen ist bis 100 mm. Der Vorteil dieser transverzalen Keilwalzen ist eine große Maßgenauikeit und Reproduzierbarkeit der gewalzten Stücke – die Nutzung für verschiedenste Übersetzungs- und Antriebswellen.

Dotační programy Společnost je zapsaná v obchodním rejstříku vedeném Krajským soudem v Ostravě, oddíl B, vložka 10641 Napište nám
Odlitky Fe Areál Tatry 1448/5, 742 21 Kopřivnice Volná místa
Odlitky Al Tel.: (+420) 556 493 652, E-mail: tatrametalurgie@tatra.cz Laboratoře a zkušebny
Výkovky Copyright (c) 2021 TATRA METALURGIE a.s. Download